We use cookies on this website.

Back to the overview

Effektivste Taktiken, um Schmerzen weg zu entspannen

7 min. reading time

Was haben Schmerz und Entspannung miteinander zu tun? Auf den ersten Blick vielleicht nicht sehr viel, aber es steckt mehr dahinter. Es gibt zwei Hauptgründe, warum Anspannung Schmerzen verschlimmern kann:

  1. Ihr Nervensystem reagiert anders, wenn Sie angespannt sind.
  2. Verspannungen können leicht zu einer (zu langen) Muskelanspannung führen.

Fangen wir mit dem ersten Punkt an. Unser Nervensystem arbeitet anders, wenn wir angespannt oder entspannt sind. Einfach ausgedrückt: Der Körper macht es gefährlichen Reizen (die Reize, die Schmerzen verursachen können) leichter, zu unserem Gehirn zu gelangen, wenn wir angespannt sind. Außerdem ist es wahrscheinlicher, dass unser Gehirn beschließt, Schmerzen zu verursachen, wenn wir angespannt sind. Es ist wahrscheinlicher, dass es "GEFAHR" schreit, wenn die Anspannung oder der Stress hoch ist. Entspannung sorgt also dafür, dass weniger gefährliche Reize zum Gehirn gelangen (sie werden früher im Körper gestoppt) und dass das Gehirn weniger stark auf gefährliche Reize reagiert. Ein doppelter Gewinn! 

Der zweite Punkt ist, dass Anspannung und Stress leicht zu (langen) Muskelverspannungen führen. Fast jeder Mensch hat Schwachstellen im Körper, die bei Stress schnell "hochspielen". Betroffen sind die Schulterblätter, der untere Rücken, das Becken oder manchmal auch das Gesicht oder der Kiefer. Oft sind dies Stellen, die bei Anspannung unbewusst angespannt bleiben, wobei die übermäßige Muskelspannung den Muskel erschöpft und Schmerzen verursacht.

relax-pain-away

Drei Wege zur Entspannung

Grund genug, unser Nervensystem und unsere Muskeln gut zu pflegen! Das können Sie auf die folgenden Arten tun:

  1. Beginnen Sie damit, regelmäßige Entspannungsübungen zu machen. Eine zugängliche und gute Übung, um mit Verspannungen im Körper umzugehen, finden Sie hier.
  2. Planen Sie bewusst entspannte Aktivitäten ein. Ein Spaziergang zwischendurch, ein Kaffee mit einem guten Freund, eine Pause einlegen - auch wenn Sie das Gefühl haben, noch viel erledigen zu müssen. 
  3. Nehmen Sie an einem Online-Kurs teil oder schließen Sie sich einer Gemeinschaft an, in der Entspannung eine wichtige Rolle spielt. Machen Sie eine 30-Tage-Yoga-Challenge, einen Kurs in Achtsamkeit, oder arbeiten Sie mit Ihrem Physiotherapeuten an der Entspannung. 

Weitere Tipps, wie Sie Ihre Schmerzen lindern können