We use cookies on this website.

Back to the overview

Die positive Spirale

8 min. reading time

Wie verhindern Sie, dass Sie in eine Negativspirale geraten, wenn Sie lange Zeit Schmerzen haben? Und wie kommen Sie in eine positive Spirale, um Ihr Leben ein kleines bisschen besser zu machen? Lesen Sie es in diesem Blog!

Die positive Spirale

Dieser Blog ist die Fortsetzung meines letzten Blogs. In diesem Blog haben Sie eine Übung gemacht, um herauszufinden, was Sie im Leben wichtig finden. Dann haben Sie, wenn alles geklappt hat, auch geschaut, wie zufrieden Sie mit den verschiedenen Bereichen Ihres Lebens sind. Haben Sie die Übung noch nicht gemacht? Dann empfehle ich Ihnen, zuerst den letzen Blog zu lesen und natürlich auch, die Übung zu machen! ;)

Wo liegt der Unterschied?

Jetzt kommt das Wichtigste. Schauen Sie sich die Liste an, die Sie gemacht haben. Wenn alles gut geht, sind Ihnen einige Dinge im Leben wichtiger als andere. Sie werden aber auch sehen, dass Sie mit bestimmten Dingen weniger zufrieden sind als mit anderen. Wo sind die größten Unterschiede bei Ihnen? Was halten Sie für wichtig, womit sind Sie aber überhaupt nicht zufrieden?

The Positive Spiral
Foto: Pexels

Schnelle Veränderung funktioniert selten

Eine positive Spirale heißt nicht umsonst "Spirale". Eine Spirale geht langsam nach oben. Sonst hieße sie ja auch die Positiv-Rakete, mit der Sie in 10 Sekunden Ihr ganzes Leben zurückbekommen hätten. Leider scheint es sie (noch) nicht zu geben. Wir müssen es leider etwas langsamer angehen und ausarbeiten....

Der Rest der Übung!

Wählen Sie einen Bereich in Ihrem Leben, in dem Sie glauben, dass eine Veränderung am nötigsten ist. Sie könnten zum Beispiel feststellen, dass Ihnen Ihre Gesundheit sehr wichtig ist (eine 9), dass Sie aber überhaupt nicht zufrieden damit sind (eine 3). Das ist ein großer Unterschied. 

Überlegen Sie, wie Ihr Leben aussehen würde, wenn Sie mit dem von Ihnen gewählten Teil zufrieden wären. Denken Sie nicht zu lange darüber nach, denn das Nächste ist viel wichtiger: Schreiben Sie auf, was sich in Ihrem Leben ändern würde, um mit diesem Thema einem Punkt zufriedener zu sein. Warum nur ein Punkt? Weil schnelle Veränderungen nicht funktionieren! Es ist besser, darüber nachzudenken, wie Sie einen kleinen Schritt nach vorne machen können, als zu erwarten, dass Ihr ganzes Leben auf Anhieb in Ordnung ist. Erst wenn Sie einen Punkt mehr zufrieden sind, machen Sie weiter!

Mit der obigen Methode können Sie leichter ein Thema wählen, auf das Sie sich konzentrieren wollen. Es macht es auch einfacher zu bestimmen, welche Schritte Sie zuerst machen möchten. Sie fragen sich, wie Sie mithalten können? Dann lesen Sie diese Tipps - 8 Tipps, um den Fortschritt zu halten.

Die positive Spirale