We use cookies on this website.

Back to the overview

Chronische Schmerzen: Die 3 Säulen für mehr Energie

10 min. reading time

Chronische Schmerzen und Müdigkeit, gehen oft Hand in Hand. Wir sehen oft bei Menschen, die unter chronischen Schmerzen leiden, dass das Energieniveau sinkt. Kleine einfache Dinge wie der Gang zum Supermarkt, ein Spaziergang oder Gartenarbeit in der Sonne können ermüdend sein.

Die 3 Säulen für mehr Energie

Im Reducept Pain Podcast (Niederländisch) sprach ich mit Martijn van der Windt, einem zertifizierten Wim Hof Instruktor. Wim Hof, besser bekannt als 'The Iceman', setzt bei seiner Methode auf Atmung, Kältetraining und Meditation. Es ist inzwischen medizinisch erwiesen, dass Wim Hof seinen Körper auf eine besondere Art und Weise steuern kann und dass er das auch anderen beibringen kann. Nicht nur, um bei einem Halbmarathon oberhalb des Polarkreises der Kälte standhalten zu können. Sondern zum Beispiel auch, um Krankheiten im Körper zu bekämpfen, oder um einfach fitter, schärfer, gesünder und positiver zu sein.
Martijn hat mir erklärt, was Atemübungen und das Einatmen für einen Menschen bedeuten können. Wie diese Übungen zu einer natürlichen Stärkung des Immunsystems, einer verbesserten Durchblutung und mehr Energie führen. 

breathing-gives-energy

Die Kraft der Atmung

Wir alle tun es unbewusst: atmen. Doch durch ein immer komfortableres Leben haben wir alle begonnen, oberflächlicher zu atmen. Wir müssen unsere Nahrung nicht mehr jagen und wir müssen uns nicht mehr um das Feuermachen kümmern. 

In den Atemübungen pumpen wir uns zunächst komplett mit Sauerstoff voll, was zur Bildung von Mitochondrien (unseren Energieerzeugern in den Zellen) führt. Gleichzeitig sinkt aber auch Ihr CO2-Spiegel und Schlackenstoffe werden schneller über das Blut abtransportiert. 

Außerdem erhöht sich Ihr Adrenalinspiegel. Aufgrund von Stress produzieren wir im Laufe des Tages ein wenig Adrenalin. Eine große Dosis Adrenalin ab und zu ist jedoch viel normaler und gesünder. Dies sorgt dafür, dass Sie Energie bekommen! 

Keine Angst vor der Kälte

Nach den Atemübungen sollen Sie sich einen Stress-Schub geben, nämlich kalt duschen! Steigen Sie nicht sofort 3 Minuten lang unter die kalte Dusche, sondern bauen Sie diese langsam auf, z. B. von 20 Sekunden auf 3 Minuten. 

Danach werden Sie sich sofort frisch, fit und energiegeladen fühlen. Durch die Kälte verschließt sich die Haut komplett, aber in dem Moment, in dem Sie aus der Dusche treten, fließt das Blut wieder tiefer in Ihre Haut. Außerdem wird Cortisol (Stresshormon) ausgeschüttet, das entzündungshemmend wirkt.

more-energy-meditation

Meditation 

Mit der Atmung und der kalten Dusche treten Sie ein wenig mehr auf das Gaspedal Ihres Körpers. Mit den Meditationsübungen treten Sie einfach wieder auf das Bremspedal und kommen wieder ins Gleichgewicht. Mit diesen Übungen regen Sie den Parasympathikus an. Wenn Sie in eine tiefe Entspannung kommen, wissen Sie, dass der Neurotransmitter Acetylcholin produziert wurde!

Podcast

Sind Sie auch bereit, die Kälte zu umarmen und sich energiegeladener zu fühlen? 
Dann schauen Sie sich den Podcast mit Martijn van der Windt noch einmal an oder hören Sie ihn über Spotify (NL)

Chronische Schmerzen: Die 3 Säulen für mehr Energie